Zarafa Virtuelle Maschine basierend auf SUSE SLES

From Zarafa wiki

Revision as of 15:01, 4 July 2014 by Marco Welter (Talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Mit der Virtuellen Maschine basierend auf SuSE SLES 11 SP3 bieten wir Ihnen die Möglichkeit Zarafa in einer vorkonfigurierten Umgebung sehr einfach zu testen. Die Virtuelle Maschine beinhaltet die aktuellsten Versionen von Zarafa und Z-Push. Weiterhin wurde ein OpenLDAP Server mit Demobenutzern und einer Demogruppe angelegt welcher über phpLDAPadmin mit auf Zarafa angepassten Templates eine einfache Verwaltung des LDAP für Benutzer/Gruppen ermöglicht. Die Virtuelle Appliance ist für die Verwendung in Virtualbox optimiert, ein Import in VMware Player ist aber ebenfalls möglich.

Zur VM gibt es ein kostenfreies technisches Onlinetraining. Dieses können Sie unter folgendem Link ansehen: http://mwelter.github.io/zarafa-quickstart-sles-DE/ [1]

Die Virtuelle Maschine können Sie unter folgendem Link downloaden: http://download.zarafa.com [2] oder direkt im SuSE Studio unter https://susestudio.com/a/uxnmAM/official-zarafa-collaboration-plattform-vm [3]

Contents

Erste Schritte

Installation von VirtualBox oder VMware Player

Falls Sie die Virtualisierungslösungen Virtualbox oder VMware Player nicht auf Ihrem PC installiert haben, können Sie die aktuellste Versionen unter folgenden Links herunterladen. Sie benötigen eines der beiden Programme um die Virtuelle Appliance nutzen zu können. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung von Virtualbox.

VirtualBox [4]

VMware Player [5]

Um die Zarafa VM in VirtualBox zu integrieren führen Sie bitte folgende Schritte aus:

  • Öffen Sie VirtualBox and klicken Sie auf File / Datei und wählen Sie Import Appliance / Appliance importieren
  • Im nächsten Fenster wählen Sie bitte die heruntergeladene VM – Datei aus.
  • Nach dem importieren können Sie die Zarafa VM in Ihrer VirtualBox starten.
  • Start der virtuellen Zarafa Appliance
  • Wenn Sie in VirtualBox auf Starten geklickt haben, erscheint nach einer kurzer Zeit ein blauer Bildschirm wie weiter unten unter Login/Zugangsdaten beschrieben.


Um die Zarafa VM in VMware Player zu integrieren führen Sie bitte folgende Schritte aus:

  • Öffnen Sie VMware Player und klicken Sie auf File - Open a Virtual Machine
  • Wählen Sie die heruntergeladene VM – Datei aus
  • Dann wählen Sie bitte Import
  • Nach dem importieren können Sie die Zarafa VM in Ihrem VMware Player starten.
  • Wenn Sie die VM gestartet haben, erscheint nach einer kurzer Zeit ein blauer Bildschirm wie weiter unten unter Login/Zugangsdaten beschrieben.

Notiz: Bitte beachten Sie, falls die IP Addresse 0.0.0.0 angezeigt wird, haben Sie in der Virtuellen Maschine keine korrekte IP Adresse bekommen. Verändern Sie in diesem Fall die Einstellungen der Zarafa VM. Weitere Infos finden Sie unter weiter unten unter Mögliche Probleme.

Start der Virtuellen Maschine

Wenn Sie die Virtuelle Maschine das erste mal gestartet haben, erscheint nach einem Bootvorgang folgender "Firstboot" Dialog:

Sie können die Lizenzanzeige mit einem q beenden und dann mit y die Lizenzbestimmungen akzeptieren.

S1.png


Hier können Sie die Systemsprache und das Tastaturlayout einstellen.

S2.png


Der Willkommensbildschirm

S3.png


Hier kann die Zeitzone ud Ihre Region auswählen.

S4.png


Setzen Sie ein Passwort für den Linuxadministrator root.

S5.png


Die Frage nach der Authentifizierungsmethode können Sie auf Local stehen lassen, da es hier um die Authentifizierung der Linuxbenutzer geht. Diese Frage hat nichts mit der Zarafa Authentifizierung zu tun.

S6.png


Hier können Sie einen Linuxbenutzer erstellen - diese Frage hat nichts mit Zarafabenutzern zu tun.

S7.png


Wenn Sie keinen Linuxbenutzer erstellen kommt die Frage ob Sie sich sicher sind. Dies können Sie mit Yes beantworten.

S8.png


Schlußbildschirm des Assistenten.

S9.png


Beendeter Start des Systems ohne Fehlermeldung und mit angezeigter IP-Adresse der Maschine.

S10.png


Login / Zugangsdaten

Sie erreichen die LDAP Administrationsoberfläche unter folgendem Link in Ihrem Browser:

http://<IP-Addresse>/phpldapadmin oder https://<IP-Addresse>/phpldapadmin

Ldap-1.png


Das Login ist:

Benutzername: cn=admin,dc=zarafa,dc=local
Passwort: zarafa

Um auf die Zarafa Webapp zuzugreifen, gehen Sie auf folgenden Link in Ihrem Browser:

http://<IP-Addresse>/webapp oder https://<IP-Addresse>/webapp

Es sind 2 Benutzer bereits angelegt um die Virtuelle Maschine zu testen. Die Benutzernamen sind

demo1 (Passwort demo1) und demo2 (Passwort demo2)

Auch gibt es eine Gruppe group1 in der beide Demo Benutzer Mitglied sind.

Die Appliance ist so konfiguriert, daß Sie sich untereinander E-Mails senden können. Selbstverständlich funktionieren auch alle anderen Groupwarefunktionalitäten. Selbstverständlich können Sie die VM so konfigurieren, daß auch das Empfangen und senden von E-Mails aus/in das Internet möglich ist. Dazu empfehlen wir auch das oben angegebene Onlinetraining.


Demo Lizenzkey einspielen

Beim Downloadvorgang haben Sie per E-Mail einen Demo Lizenzkey erhalten. Diesen müssen Sie in die Datei

/etc/zarafa/license/base

zum Beispiel mit dem Befehl

echo "<zarafa-lizenzkey>" > /etc/zarafa/license/base

eintragen. Anschließend starten Sie bitte den Lizenzdaemon und den Serverdienst neu. Dazu können Sie auf der Kommandozeile die folgenden Befehle eingeben:

service zarafa-licensed restart
service zarafa-server restart


Outlook anbinden

Um Zarafa mit Outlook nutzen zu können sollten Sie einen Demo Lizenzkey einspielen.

Bevor Sie starten benötigen Sie auf Ihrem Windows PC den Zarafaclient. Dieser ist auf der virtuellen Maschine vorhanden und kann über den Link

http://<ip-adresse>/tools/ 

abgerufen werden.

Nach der Installation können Sie über die Windows Systemsteuerung unter Mail (32bit) ein neues Profil anlegen. Wählen Sie dazu bitte die manuelle Konfiguration und dann unter Dienste / andere Zarafa Server. Anschließend geben Sie bitte die IP Adresse der Virtuellen Maschine ein und entsprechend Benutzernamen und Passwort aus. Belassen Sie den Port auf 236 und NICHT die verschlüsselte Verbindung !

Als Verbindungstyp wählen Sie bitte Online oder Offline (Cached) Modus als Profil aus. Der Automatische Modus ist fehlerbehaftet und sollte nicht genutzt werden !!!

Outlook.jpg

Sie können wählen ob Sie eine nichtverschlüsselte Verbindung oder eine SSL verschlüsselte Verbindung aufbauen möchten. Der Server ist entsprechend vorbereitet.

Idealerweise testen Sie mit Produktivdaten. Dazu können Sie Ihr bisheriges Outlookprofil über Outlook - DATEI - EXPORT - in PST Datei exportieren zuerst in eine PST Datei sichern um dann im Zarafa Profil über den IMPORT (Outlook - Datei - Import) die eben erstellte PST Datei wieder einspielen.


Smartphones anbinden

Die virtuelle Maschine ist selbstverständlich auch für den Test von Smartphones / Mobiltelefonen über Z-Push vorkonfiguriert. Dazu müssen Sie auf Ihrem iPhone, Android oder anderem ActiveSync fähigem Endgerät ein neues Microsoft ActiveSync (oder Microsoft Exchange) Konto anlegen. Sie können wählen ob Sie eine nichtverschlüsselte Verbindung oder eine SSL verschlüsselte Verbindung aufbauen möchten. Der Server ist entsprechend vorbereitet. Der Servername ist die IP-Adresse die im blauen Bildschirm beim VM Start angezeigt wird.


Administration des Systems

Für die Administration des Systems ist bis auf den phpLDAPadmin keine besondere Oberfläche enthalten. Sie können z.B. den in SLES enthaltenen yast2 für diverse Konfigurationsschritte nutzen.


Mögliche Probleme

VirtualBox

Bitte befolgen Sie folgende Schritte um korrekte Netzwerkeinstellungen in VirtualBox zu konfigurieren. Bitte stoppen Sie die Virtuelle Maschine vorher ! Wählen Sie die Zarafa Appliance aus. (Es sollte mit dem Namen zadmin angelegt sein). Klicken Sie auf Settings / Einstellungen.

1worddav3709842f2d2700df5ca18bd284111512.png

Wechseln Sie zum den Netzwerkteinstellungen und setzten Sie den Adapter 1 auf Host Only Adapter ( Standardmäßig ist ein Bridged Adapter voreingestellt) . Bitte akzeptieren Sie noch die Veränderungen der Einstellungen. Evtl. müssen Sie unter File / Datei – Globale Settings / Globale Einstellungen noch einen Host Only Adapter anlegen – falls das bei der VirtualBox Installation nicht automatisch erledigt wurde.

2worddav92eedefbc5014e0be448d5f9a3fa704c.png

Bitte starten Sie nun die Virtuelle Maschine erneut, und bei IP Adresse muß nun ein wechsel zu einer lokalen IP 
stattgefunden haben. Mit dieser Adresse können Sie nun über Ihren Browser sowohl Z-Admin als auch den 
Zarafa Webaccess / die Zarafa Webapp erreichen.


VMWare

Bitte befolgen Sie folgende Schritte um korrekte Netzwerkeinstellungen in VMware Player zu konfigurieren. Bitte stoppen Sie die Virtuelle Maschine vorher !

3worddavfd7229973db7c685148ee8b818ca287c.png

Wählen Sie die Virtuelle Maschine zadmin-ubuntu_OVF10 und klicken Sie auf edit virtual machine settings.

4worddav7a4b850cc9263d2481b5e12496793483.png

Wechseln Sie dann zu den Netzwerk Einstellungen wählen Sie NAT. Bitte starten Sie nun die Virtuelle Maschine 
erneut, und bei IP Adresse muß nun ein wechsel zu einer lokalen IP stattgefunden haben. Mit dieser Adresse können
Sie nun über Ihren Browser sowohl Z-Admin als auch den Zarafa Webaccess / die Zarafa Webapp erreichen.
   


Bei technischen Fragen können Sie uns über die E-Mailadresse [email protected] [6] erreichen.

Für alle anderen Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter [email protected] [7].

Personal tools